Baden-Baden (AFP) - (AFP) Die Sprecherin des linken SPD-Flügels, Hilde Mattheis, hat kritisiert, dass ihre Partei eine Koalition mit der Linkspartei auf Bundesebene von vornherein ausschließt. "Eine größere Offenheit meiner Partei für diese Option wäre mir lieb gewesen", sagte die Abgeordnete am Donnerstag auf SWR2. "Wir werden das in unserer Partei auch diskutieren vor dem Ergebnis am 22. September", fügte sie hinzu. Damit widersprach sie SPD-Chef Sigmar Gabriel und Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, die ein Bündnis unter Einbeziehung der Linkspartei nach der Bundestagswahl im September ausschließen.