Berlin (AFP) - (AFP) In Deutschland waren im vergangenen Jahr rund 284.000 Menschen ohne Wohnung. Die Zahl der Wohnungslosen habe im Vergleich zu 2010 einen "drastischen Anstieg" um rund 15 Prozent erfahren, sagte der Geschäftsführer der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W), Thomas Specht, am Donnerstag in Berlin. "Ein ganz wichtiger Faktor ist das Anziehen der Mietpreise in Ballungsgebieten", sagte Specht zu den Ursachen. Er sprach von einer "Verarmung der unteren sozialen Schichten".