Jerusalem (AFP) Der Plan der israelischen Regierung, zehntausende Beduinen in der Negev-Wüste umzusiedeln und 40 Dörfer zu zerstören, hat zu scharfen Protesten geführt. Hunderte Menschen, darunter arabische und jüdische Israelis, demonstrierten am Donnerstag an einer Autobahn nahe der Stadt Beerscheba. Berittene Bereitschaftspolizei hielt die Protestierenden in Schach.