Moskau (AFP) - (AFP) Der bei einem Säureangriff verletzte Ballett-Direktor Sergej Filin will im September an das Moskauer Bolschoi-Theater zurückkehren. Wenn sein linkes Auge stabil sei, könne er Mitte September seine Arbeit wieder aufnehmen und die Saison am Bolschoi eröffnen, sagte Filin am Donnerstag im russischen Fernsehen. Der künstlerische Direktor am legendären Bolschoi-Theater war am 17. Januar vor seinem Wohnhaus mit Säure attackiert worden. Derzeit befindet er sich in medizinischer Behandlung in Deutschland.