Rom (dpa) - Die erste rechtskräftige Verurteilung Silvio Berlusconis hat im politische Italien Unruhe und nervöse Anspannung
ausgelöst. Die großen Regierungsparteien forderten sich gegenseitig auf, Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und die Politik von dem Justizurteil zu trennen. Minister und Parlamentarier hoffen, dass das Urteil gegen die Leitfigur des rechten Lagers die Regierungskoalition Enrico Lettas nicht gefährdet. Berlusconi hatte noch am Abend der Urteilsverkündung den definitiven Schuldspruch scharf kritisiert.