Madrid (AFP) Nach dem verheerenden Zugunglück mit 79 Toten im spanischen Santiago de Compostela hat der Schaffner jegliche Mitverantwortung zurückgewiesen. "Zu keiner Zeit habe ich mich schuldig gefühlt", sagte er am Freitag bei der Ankunft vor dem Regionalgericht in Galicien, wo er als Zeuge gehört werden sollte. Zuvor war bekanntgeworden, dass er den Lokführer wenige Minuten vor dem Unglück angerufen hatte.