Klagenfurt (SID) - Die deutschen Meister Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) haben bei der Beachvolleyball-EM in Klagenfurt den Einzug ins Halbfinale geschafft. Das topgesetzte Duo setzte sich in der Runde der letzten Acht gegen die Außenseiterinnen Vassiliki Arvaniti/Panagiota Karagkoun (Griechenland) mit 2:0 (21:19, 21:13) durch und trifft am Samstagmorgen auf die Spanierinnen Liliana Fernández Steiner/Elsa Baquerizo McMillan.

Am frühen Freitagabend hatten zudem Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) gegen Jantine van der Vlist/Marloes Wesselink aus den Niederlanden die Chance auf den Einzug in die Runde der letzten Vier. Zuvor war im Viertelfinale Vize-Weltmeisterin Karla Borger mit ihrer Interimspartnerin Elena Kiesling (Stuttgart) durch ein 0:2 (16:21 18:21) gegen die österreichischen Lokalmatadorinnen Doris und Stefanie Schwager ausgeschieden. Borgers WM-Partnerin Britta Büthe fehlt bei der EM wegen einer Bauchmuskelverletzung.

Bei den Männern zogen alle vier deutschen Duos in die K.o.-Runde ein, die WM-Dritten Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) schafften ebenso wie Lars Flüggen/Alexander Walkenhorst (Berlin/Kiel) als Gruppensieger sogar den direkten Sprung ins Achtelfinale am Samstag.

Am Freitagabend trafen zudem Sebastian Dollinger und Stefan Windscheif (Hamburg) in der Zwischenrunde auf die Russen Konstantin Semenow/Jaroslaw Koschkarew, Markus Böckermann/Mischa Urbatzka (Hamburg) bekamen es mit Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen aus den Niederlanden zu tun.