New York (AFP) - (AFP) Die syrische Opposition hat der UNO ihre volle Kooperation bei der Untersuchung von Vorwürfen eines Chemiewaffeneinsatzes im Bürgerkrieg zugesichert. Den UN-Inspektoren werde der "freie Zugang" zu allen von den Aufständischen kontrollierten Gebieten gewährt, erklärte die Syrische Nationale Koalition am Freitag. Sie habe UN-Generalsekretär Ban Ki Moon einen entsprechenden Brief übermittelt.