Wiesbaden (AFP) Die Schlachtbetriebe in Deutschland haben im ersten Halbjahr nur wenig mehr Fleisch produziert als im Vorjahr. Insgesamt habe sich die Fleischproduktion in den ersten sechs Monaten auf vier Millionen Tonnen belaufen, teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Dies seien 0,1 Prozent oder knapp 4500 Tonnen mehr gewesen als noch im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Während mehr Schweinefleisch produziert worden sei, habe die Produktion von Rindfleisch nachgelassen.