Berlin (AFP) Die neue Allianz von Deutscher Telekom, GMX und Web.de zum sicheren Versand von E-Mails ist bei Politik und Sicherheitsbehörden auf ein positives Echo gestoßen. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) erklärte am Freitag in Berlin, mit der automatischen Verschlüsselung der E-Mail-Übertragung zwischen dem Anbietern würden künftig "die Zugriffsmöglichkeiten Unberechtigter weiter erschwert". Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik teilte mit, das neue Angebot der Allianz sei nach Auffassung der Behörde "ein wesentlicher Beitrag zu mehr Sicherheit im Cyberraum".