Osnabrück (AFP) Mit dem Deutschen Umweltpreis werden in diesem Jahr zwei Frauen für ihre Hartnäckigkeit in Sachen Umweltschutz ausgezeichnet. Die Unternehmensgründerin Carmen Hock-Heyl und die als "Stromrebellin" bekannte Ursula Sladek werden mit dem auf 500.000 Euro dotierten Preis geehrt, wie die Deutsche Bundesstiftung-Umwelt (DBU) am Freitag in Osnabrück mitteilte. Beide hätten "in Zeiten, in denen sie nur belächelt wurden, mit Überzeugungskraft, Kompetenz und Hartnäckigkeit gegen massive Widerstände zukunftsweisende Aufbauarbeit" geleistet, erklärte DBU-Generalsekretär Fritz Brickwedde.