Baden-Baden (AFP) Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, hat der schwarz-gelben Regierungskoalition vorgeworfen, im Streit um die Spähaktivitäten des US-Geheimdienstes NSA unterschiedliche Aspekte zu vermengen. Die noch unter Rot-Grün vereinbarte Kooperation der NSA mit dem Bundesnachrichtendienst(BND) und die Berichte über umfangreiche Spionageaktivitäten der USA und Großbritanniens seien "doch zwei qualitativ vollkommen unterschiedliche Dinge", sagte Künast am Freitag dem Radiosender SWR2.