Rochester (dpa) - Golfstar Martin Kaymer hat sich zum Auftakt der 95. PGA Championship in Rochester/New York in hervorragender Form gezeigt. Der 28-Jährige aus Mettmann lag am Donnerstag (Ortszeit) nach einer starken 68er-Runde beim vierten Major-Turnier des Jahres auf dem geteilten elften Rang.

Damit hat der PGA-Championship-Sieger von 2010 nur drei Schläge Rückstand auf die Führenden Jim Furyk aus den USA und Masters-Sieger Adam Scott aus Australien, die auf dem schweren Par-70-Kurs des Oak Hill Country Clubs jeweils nur 65 Schläge benötigten.

"Das ist eine gute Runde, ich spiele gut - treffe Fairways und Grüns - und bin zufrieden", sagte Kaymer nach dem starken Auftritt dem Internetportal "Golf.de". Zwei Bogeys auf den Löchern 17 und 18 verhinderten ein noch besseres Ergebnis zum Start des mit acht Millionen Dollar dotierten Turniers.

Auch Tiger Woods strauchelte an seinem letzten Loch. Der Weltranglistenerste und Topfavorit aus den USA brauchte auf seiner Schlussbahn, einem 413 Meter langen Par-4-Loch, sechs Schläge und verspielte damit einen guten Start. Mit 71 Schlägen lag der 14-malige Major-Sieger nur auf dem 50. Platz. Der Ratinger Marcel Siem musste nach einer schwachen 73er-Runde und Rang 91 um den Cut zittern.

Leaderboard