Washington (dpa) - Nach der Affäre um die Internet-Überwachung durch US-Geheimdienste hat Präsident Barack Obama mehr Transparenz hinsichtlich der Überwachungsprogramme versprochen. Nicht nur seine Regierung, sondern das amerikanische Volk müsse Vertrauen in diese Programme haben. Das sagte Obama bei einer Pressekonferenz in Washington. Obama kündigte vier konkrete Schritte an, um die entsprechenden Gesetze zu reformieren und die Transparenz zu erhöhen. Die Behörden sollen so viele Informationen wie möglich bekannt machen.