Madrid (AFP) - (AFP) Der Streit zwischen den Regierungen in London und Madrid um Fahrzeugkontrollen an der Grenze zum britischen Überseegebiet Gibraltar spitzt sich zu. Spanien werde "alle notwendigen Maßnahmen ergreifen" und rechtliche Schritte einleiten, um seine Interessen zu schützen, kündigte Ministerpräsident Mariano Rajoy nach einem Treffen mit König Juan Carlos am Freitag auf der Insel Mallorca an. Eine einvernehmliche Lösung werde angestrebt, an den verschärften Grenzkontrollen der vergangenen Tage aber trotzdem weiter festgehalten.