Budapest (SID) - Die deutschen Säbelfechterinnen sind bei der WM in Budapest nicht über die erste Runde hinausgekommen. Die deutsche Meisterin Stefanie Kubissa (Dormagen), Olympia-Starterin Alexandra Bujdoso (Koblenz), Anna Limbach und Sibylle Klemm (beide Dormagen) verloren jeweils ihre Auftaktgefechte.

Kubissa musste sich der Südkoreanerin Lee Ra Jin 9:15 geschlagen geben, Bujdoso unterlag der Chinesin Zhu Min 8:15. Für Klemm und Limbach waren die Ungarin Anna Varhelyi (13:15) beziehungsweise die Russin Jana Jegorijan (12:15) zu stark.

Damit blieben die deutschen Fechter zum Abschluss der Einzelwettbewerbe ohne Medaille. Florettfechterin Carolin Golubytskyi (Tauberbischofsheim) mit Silber und Peking-Olympiasiegerin Britta Heidemann (Leverkusen) mit Degen-Bronze hatten das vorgegebene Ziel von zwei Medaillen aber bereits erfüllt.