Washington (AFP) - (AFP) Unter Verweis auf "spezifische Drohungen" haben die Vereinigten Staaten den Großteil ihres Personals aus dem Konsulat im pakistanischen Lahore abgezogen. Wie das US-Außenministerium am Freitag mitteilte, würden zudem alle US-Bürger vor "nicht essentiellen" Reisen nach Pakistan gewarnt. Mehrere "ausländische und einheimische Terrorgruppen" stellten eine potentielle Gefahr für sie dar, hieß es. Die USA hatten vergangene Woche vor Anschlägen auf westliche Einrichtungen gewarnt, doch lag dabei der Fokus bisher auf dem arabischen Raum.