Kairo (AFP) - (AFP) Militante Islamisten auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel haben Israel für den tödlichen Luftangriff auf vier ihrer Kämpfer verantwortlich gemacht. Die Männer seien bei der Attacke am Freitag von israelischen Drohnen getötet worden, teilte die Gruppe Ansar Beit al-Makdes am Samstag mit. Die Dschihadisten beschuldigten Ägypten, den Angriff zusammen mit Israel koordiniert zu haben. Zugleich kündigten sie weitere Angriffe gegen Israel an.