Stuttgart (AFP) Bahn-Chef Rüdiger Grube zieht laut einem Zeitungsbericht personelle Konsequenzen aus dem aktuellen Chaos im Schienenverkehr in der Region Mainz. Der Vorstand Produktion der Deutsche-Bahn-Tochter DB Netz AG werde von seinen Aufgaben entbunden, berichtete die "Stuttgarter Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise. Eine Sprecherin der Bahn sagte am Samstag in Berlin, das Unternehmen wolle solche Personaldiskussionen nicht kommentieren.