Berlin (dpa) - Reicht eine Mobilfunknummer aus, um einen Terrorverdächtigen per Kampfdrohne zu orten und zu töten? Der BND bestreitet das. Auch deshalb sei ein Weiterreichen der Daten an Partnergeheimdienste legal. US-Präsident Obama kündigte indessen ein Maßnahmenpaket an, um das Vertrauen in die amerikanischen Geheimdienste zu erhöhen.