Mexiko-Stadt (dpa) - Wegen Verfahrensfehlern hat ein mexikanisches Gericht nach 28 Jahren in Haft die Freilassung des einst mächtigen Drogenbosses Rafael Caro Quintero angeordnet. Der heute 60 Jahre alte Gründer des Guadalajara-Kartells sei sofort auf freien Fuß zu setzen, teilten die Justizbehörden mit. Wegen des Mordes an einem Agenten der US-Anti-Drogen-Polizei DEA war Caro Quintero zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.