Moskau (dpa) - Superstar Usain Bolt hat in seinem ersten Rennen bei der Leichtathletik-WM in Moskau locker das Halbfinale über 100 Meter erreicht. Der Olympiasieger und Weltrekordhalter aus Jamaika gewann seinen Vorlauf in 10,07 Sekunden, lief damit aber nur die siebtschnellste Zeit des Abends. Sein vermeintlich stärkster Rivale Justin Gatlin aus den USA war in seinem Vorlauf in 9,99 Sekunden unterwegs, der Amerikaner Mike Rodgers in 9,98.