Berlin (dpa) - Am neuen Hauptstadtflughafen hat Technikchef Horst Amann die monatelange Bestandsaufnahme der Mängel und Fehlplanungen abgeschlossen. Ergebnisse sind aber noch nicht bekannt - bis zum 30. September läuft zunächst die Auswertung, wie Flughafensprecher Ralf Kunkel sagte. Er bestätigte damit einen Bericht des Magazins "Focus". "Wir werden dann in der Aufsichtsratssitzung am 25. Oktober die nächsten Schritte zur Inbetriebnahme des Flughafens vorstellen." Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte im Juni einen neuen Zeit- und Kostenplan "bis etwa September" versprochen.