Mexiko-Stadt (AFP) - (AFP) Ein berüchtigter Drogenboss ist in Mexiko nach 28 Jahren in Haft wegen eines Prozessfehlers freigelassen worden. Ein Gericht im westlichen Bundesstaat Jalisco habe die Freilassung von Rafael Caro Quintero angeordnet, da er fälschlicherweise von einem Bundesgericht, statt von einem gewöhnlichen Gericht verurteilt wurde, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP am Freitag aus Justizkreisen. Quintero, der in den 1980er Jahren einer der wichtigsten Drogenbosse des Landes war, verließ demnach am Morgen das Gefängnis von Guadalajara.