Washington (AFP) Die US-Regierung will mit Ausnahme der Botschaft im Sanaa und dem Konsulat in Lahore alle ihre diplomatischen Einrichtungen am Sonntag wieder öffnen. Von den 19 Botschaften und Konsulaten im Nahen Osten und Nordafrika, die Ende vergangener Woche wegen akuter Terrorgefahr geschlossen worden waren, sollten 18 am Sonntag wieder ihre Arbeit aufnehmen, sagte die US-Außenamtssprecherin Jennifer Psaki am Freitag. Nur die Botschaft in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa werde wegen anhaltender Sicherheitsbedenken geschlossen bleiben.