Halle (dpa) - SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat die Kritik an seinen Äußerungen zur Europapolitik von Kanzlerin Angela Merkel zurückgewiesen. Sein Versuch, diese Politik mit ihrer DDR-Sozialisation zu erklären bedeutete keineswegs, alle Ostdeutschen in einen Topf zu werfen. Das bedeutete schon gar nicht, dass alle in Ostdeutschland Geborenen eine Distanz zu Europa hätten, sagte Steinbrück auf einer SPD-Konferenz in Halle. Zugleich bekräftigte er seine kritisierte Äußerung, Merkel fehle es unter anderem wegen ihrer DDR-Herkunft an Leidenschaft für die Europapolitik.