Kairo (AFP) - (AFP) Die ägyptische Führung hat Mitgliedern der Muslimbrüder eine Teilhabe am politischen Übergangsprozess zugesichert, sofern diese nicht für Gewalttaten verantwortlich sind. Auch die Muslimbrüder seien "willkommen, sich dem friedlichen Marsch der Ägypter in die Zukunft anzuschließen", sagte ein Berater von Übergangspräsident von Übergangspräsident Adli Mansur am Samstag vor Journalisten. Übergangsregierungschef Hasem al-Beblawi sagte jedoch, es könne keine Aussöhnung mit denen geben, die "Blut an den Händen" oder gegen das Gesetz verstoßen hätten.