Johnsbach (AFP) - (AFP) Beim Aufstieg an einer Steilwand in der Steiermark ist ein 37-jähriger Kletterer aus Deutschland verunglückt und in den Tod gestürzt. Er war am Freitagnachmittag zusammen mit einem 49-jährigen Kletterer aus Niederösterreich an der Rosskuppe-Nordwand bei Johnsbach unterwegs, wie die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA berichtete. Dort sei ein Felsblock abgebrochen und habe den 37-Jährigen mit sich in die Tiefe gerissen.