Moskau (SID) - Nadine Hildebrand (25) hat bei der Leichtathletik-WM in Moskau das Finale über 100 m Hürden am Abend (17.30 Uhr/ZDF und Eurosport) verpasst. Die deutsche Meisterin aus Sindelfingen scheiterte nach 13,04 Sekunden und Platz sechs in ihrem Halbfinale.

Dagegen zogen die Favoritinnen um die Jahresweltbeste Brianna Rollins aus den USA (12,54) sowie Titelverteidigerin und Olympiasiegerin Sally Pearson aus Australien (12,50) locker in den Endlauf ein. Rollins war vor den Titelkämpfen mit 12,26 Sekunden auf Platz drei der ewigen Weltbestenliste gelaufen und blieb nur fünf Hundertstel über dem 25 Jahre alten Weltrekord der Bulgarin Jordanka Donkowa.

Europameisterin Nevin Yanit (Türkei) war vor der WM des Dopings überführt worden. Carolin Nytra, Hallen-Europameisterin von 2011, hatte die Saison im Juni nach einer Fersenoperation an ihrem linken Fuß beenden müssen.