Lissabon (AFP) Mehrere hundert Feuerwehrleute haben am Samstag Waldbrände auf dem portugiesischen Festland und der Atlantikinsel Madeira bekämpft. Die Flammen wüteten im Norden und Zentrum des Landes sowie rings um Madeiras größte Stadt Funchal, wie die Behörden mitteilten. Mehrere Häuser auf der Insel seien beschädigt und Teile von Funchal vorsichtshalber evakuiert worden, darunter ein Krankenhaus. Allerdings sollten die Patienten noch im Laufe des Tages wieder zurückverlegt werden.