Montreal (SID) - Die dreifache Paralympics-Siegerin Kirsten Bruhn hat bei ihrem letzten sportlichen Großereignis zwei Goldmedaillen gewonnen. Nach dem Sieg über 100 m Rücken gewann die 43-Jährige aus Neumünster auch in ihrer Parade-Disziplin über 100 m Brust in 1:38,96 Minuten mit riesigem Vorsprung. Über diese Strecke hatte die Wahl-Berlinerin, die 2012 den Bambi in der Kategorie Sport gewann und zuletzt Hauptdarstellerin im Kinofilm "Gold" war, auch bei den Paralympics in Athen (2004), Peking (2008) und London (2012) Gold gewonnen.

An Paralympics will Bruhn, die seit einem Motorradunfall 1991 auf der griechischen Insel Kos inkomplett querschnittsgelähmt ist, nicht mehr teilnehmen, auch an keiner weiteren WM. Ihr letzter Auftritt sollen die internationalen deutschen Meisterschaften in Berlin 2014 sein.