London (dpa) - Der kleine britische Prinz George bereitet seinen Eltern einen Monat nach seiner Geburt schlaflose Nächte und kann ein richtiger "Frechdachs" sein.

"Er zappelt ziemlich viel herum. Und er will nicht so viel schlafen, was ein bisschen problematisch ist", sagte Papa Prinz William (31) in einem seiner ersten Interviews seit der Geburt für den Sender CNN, das am Montag in Teilen veröffentlicht wurde. George könne ein richtiger "Frechdachs" sein - ansonsten gehe es ihm aber sehr gut.

Der Dritte der britischen Thronfolge war vor einem Monat zur Welt gekommen. Die kleine Familie hatte sich danach zunächst weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.

CNN-Interview