Peking (AFP) - (AFP) Die Zahl der Toten wegen der schweren Überschwemmungen in China ist auf mehr als 130 angestiegen. Bei den verheerenden Fluten im Nordosten des Landes seien 85 Menschen ums Leben gekommen, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Mehr als hundert Menschen würden dort noch vermisst. Xinhua stufte die Hochwasser in Folge sintflutartiger Regenfälle als die "schlimmsten seit Jahrzehnten" ein.