Berlin (AFP) Die CDU lehnt trotz gesunkener Bewerberzahlen eine Abkehr von dem vor zwei Jahren eingeführten freiwilligen Wehrdienst ab. Die Partei halte an der Aussetzung der Wehrpflicht fest, sagte CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe am Dienstag dem Sender n-tv. "Ich halte es für falsch", sagte er zu Überlegungen in der Parteispitze, eine Wiedereinführung der Wehrpflicht zu prüfen. Der veränderte Auftrag der Bundeswehr sei mit einer Armee, "die auf Freiwilligkeit und Professionalität beruht", besser zu meistern.