New York (AFP) - (AFP) Der während der Immobilienkrise teilverstaatlichte US-Autofinanzierer Ally Financial plant eine weitere Rückzahlung der Staatshilfen. Das Unternehmen erklärte am Dienstag, dem US-Finanzministerium 5,2 Milliarden Dollar (3,9 Milliarden Euro) für den Rückerwerb von Vorzugsaktien zu zahlen. Ally-Chef Michael Carpenter sprach in einer Mitteilung von einer "wichtigen Etappe", sich wieder vom Staat zu lösen.