Bonn (AFP) Die katholische Bischofskonferenz hat einen neuen Anlauf für das Anfang des Jahres vorerst gescheiterte Forschungsprojekt zur Aufarbeitung des Missbrauchsskandals gestartet. Das Projekt werde interdisziplinär neu ausgeschrieben, teilte die Bischofskonferenz am Mittwoch in Bonn mit. Wesentliche Ziele seien weiterhin die Erhebung "verlässlichen Zahlenmaterials" sowie die Untersuchung von "Täterstrategien, Opfererleben und institutionellen Aspekten". Die Projektlaufzeit sei von 2014 bis 2017 vorgesehen.