Hamburg (AFP) Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer hat als Kind mutwillig Straßenlaternen zerstört und deshalb Ärger mit Polizei und Eltern bekommen. Auf dem Schulweg habe er mit einer Steinschleuder einmal mehrere Gaslampen zerschossen, sagte der 74-jährige Politiker dem "Zeitmagazin" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. "Vier oder fünf Tage später waren sie alle wieder repariert, und ich konnte nicht der Versuchung widerstehen, meine Treffsicherheit erneut zu erproben."