Berlin (AFP) Die Bundesregierung will den Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP), die privaten Krankenkassen für alle Bürger zu öffnen, nicht aufgreifen. "Das System der Krankenversicherung hat sich bewährt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch vor Journalisten in Berlin. "Es gibt kein Grund, es zu ändern."