Stuttgart (AFP) SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat Bund und Kommunen aufgefordert, mehr Flüchtlinge aus Syrien aufzunehmen. Die Nachbarländer Syriens hätten inzwischen mehr als einer Million Menschen Zuflucht gewährt, sagte Steinbrück der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwochsausgabe). Nach Deutschland seien bisher 4500 Syrer gekommen. "Angesichts solcher Zahlen von einer Überforderung Deutschlands zu schwadronieren, ist absolut unangemessen", sagte Steinbrück. Von der Bundesregierung forderte er Unterstützung ein: "Man wird den Kommunen behilflich sein müssen - auch mit mehr Geld."