Berlin (AFP) Die deutsche Sektion des internationalen Schriftstellerverbands PEN hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in einem offenen Brief dazu aufgefordert, die russische Regierung zum Schutz der Meinungsfreiheit zu bewegen. Merkel solle sich auf dem G-20-Gipfel nächste Woche in St. Petersburg für die Freilassung von zwei inhaftierten Mitgliedern der Frauen-Punk-Band Pussy Riot einsetzen, schreibt die Generalsekretärin von PEN-Deutschland, Regula Venske, in dem am Mittwoch veröffentlichten Brief.