Bonn (dpa) - Durch eine Datenpanne haben Mitarbeiter der Deutschen Telekom Zugriff auf personenbezogene Daten fast aller Beschäftigten des Unternehmens in Deutschland gehabt. Ein Telekom-Sprecher bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht des "Manager Magazins".

Danach habe es über ein internes IT-System einen Zugang zu nicht-anonymisierten Daten gegeben. "Da sind wir unseren hohen Ansprüchen beim Datenschutz nicht gerecht geworden", räumte ein Konzernsprecher auf Anfrage ein. Es gebe aber keinen Hinweis darauf, dass die Daten missbräuchlich benutzt worden seien. Über die Panne habe der Vorstand den Betriebsrat unverzüglich informiert und sich bei den Beschäftigten entschuldigt.

Bericht des "Manager Magazins" Online