Washington (AFP) Ein US-Gesandter reist am Freitag nach Nordkorea, um die Freilassung eines zu 15 Jahren Arbeitslager verurteilten US-Bürgers zu erreichen. Der US-Sondergesandte für Menschenrechte in Nordkorea, Robert King, werde bei der kommunistischen Führung in Pjöngjang eine Begnadigung von Kenneth Bae aus humanitären Gründen erbitten, teilte das US-Außenministerium am Dienstag (Ortszeit) mit.