Nairobi (AFP) - (AFP) Kurz vor Prozessen gegen Kenias Staatsführung am Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) hat das Parlament für einen Ausstieg aus dem Tribunal gestimmt. Am Donnerstag wurde zunächst eine entsprechende Petition angenommen; binnen 30 Tagen muss die Regierung nun über einen Gesetzentwurf abstimmen. Darin werde eine dringende Aufkündigung des Römischen Statuts verlangt, das den Gerichtshof etabliert hat, sagte Parlamentspräsident Justin Muturi in Nairobi.