New York (AFP) Mit harschen Worten haben die USA erneut Russland für die Handlungsunfähigkeit des UN-Sicherheitsrats im Syrien-Konflikt verantwortlich gemacht. Ungeachtet des mutmaßlichen Giftgasangriffs halte Moskau den Sicherheitsrat weiter "als Geisel" und drücke sich vor seiner internationalen Verantwortung, sagte die UN-Botschafterin der USA, Samantha Powers, am Donnerstag in New York. Die russische Regierung sei der "Schutzherr eines Regimes", das eine "dreiste Chemiewaffenattacke" verübt habe.