Frankfurt/Main (dpa) - Die sich abzeichnende diplomatische Lösung des Syrien-Konflikts hat den deutschen Aktienmarkt am Mittwoch weiter gestützt.

Der Dax kletterte binnen der ersten Handelsminuten um 0,10 Prozent auf 8454 Punkte. Am Vortag hatte der deutsche Leitindex angesichts der Entspannung der geopolitischen Lage mehr als zwei Prozent zugelegt und damit wieder Kurs auf sein Rekordhoch vom 22. Mai 2013 genommen. Anleger setzten weiter auf steigende Kurse, dabei würden andere Unsicherheiten derzeit verdrängt, sagte Stratege Chris Weston von IG. Der MDax legte um 0,09 Prozent auf 14 846 Punkte zu. Der TecDax hingegen gab um 0,04 Prozent nach auf 1063 Punkte. Der Leitindex der Eurozone EuroStoxx 50 verlor 0,19 Prozent auf 2846 Punkte.