Berlin (AFP) SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat am Mittwochabend die Steuererhöhungspläne seiner Partei im Fall eines Wahlsiegs am 22. September verteidigt. Zugleich kündigte er in der ARD-Sendung "Wahlarena" an, die Mehreinnahmen ausschließlich für die "vier großen Aufgaben" Bildung, Infrastruktur, Verbesserung der kommunalen Finanzen und Schuldenabbau zu verwenden. Er sagte zudem zu, eine Möglichkeit zur Kontrolle dieser Zusage zu schaffen.