Straßburg (dpa) – Die Europäische Zentralbank (EZB) wird über ihre Tätigkeit als Bankenaufsicht im Euroraum dem EU-Parlament Rechenschaft ablegen.

Die Vorsitzenden der Fraktionen im EU-Parlament begrüßten am Mittwoch in Straßburg den am Dienstagabend erzielten Kompromiss: Die EZB wird das Parlament ausführlich über die Diskussionen der Notenbanker informieren. Damit ist der Weg frei für die Abstimmung am Donnerstag. Die Volksvertretung wird auch über Differenzen zwischen dem EZB-Aufsichtsgremium und dem EZB-Rat informiert. Ihrerseits verpflichten sich die Abgeordneten dazu, Vertraulichkeit zu wahren.

Website EU-Parlament

BMF zur Bankenaufsicht