Brüssel (AFP) Die Löcher in den Bilanzen der slowenischen Banken werden laut einem Medienbericht Thema bei der Sitzung der Eurogruppe am Freitag im litauischen Vilnius sein. Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem habe den slowenischen Finanzminister Uros Cufer gebeten, im Kreis seiner Kollegen über die Lage der Banken zu berichten, meldete das "Handelsblatt" (Donnerstagausgabe) unter Berufung auf Kreise der Eurozone. Grund dafür sei die Ankündigung der slowenischen Regierung vom vergangenen Freitag, erstmals zwei Geldhäuser zu schließen.