Istanbul (AFP) Die Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hat die kurdischen Familien in der Türkei zu einem einwöchigen Schulboykott aufgerufen. Damit solle der Forderung nach einem muttersprachlichen Unterricht Nachdruck verliehen werden, hieß es in einer am Mittwoch von der PKK-nahen kurdischen Nachrichtenagentur Firat verbreiteten Erklärung. Bei Wiederaufnahme des Schulbetriebs nach den Ferien am kommenden Montag sollten Eltern und ihre Kinder vor den nationalen Bildungseinrichtungen Parolen für Unterricht in ihrer Muttersprache rufen.