New York (AFP) Im Ringen um eine internationale Kontrolle der syrischen Chemiewaffen setzen die fünf Vetomächte im UN-Sicherheitsrat am Mittwoch ihre Beratungen fort. Nach Angaben von Diplomaten sollten sich Vertreter der USA, Frankreichs, Großbritanniens, Chinas und Russlands am Nachmittag (Ortszeit) am UN-Sitz in New York treffen. Dabei solle es unter anderem um einen französischen Resolutionsentwurf gehen, in dem Syriens Führung mit einem Militärschlag gedroht wird, sollte sie ihre Chemiewaffen nicht binnen einer gewissen Frist übergeben.